corona kleck

 

16. Kunst-Sommer Bad Wörishofen 2022

„Skulpturenweg in eine bessere Zukunft“

vom 16.07. bis 18.08.2022

Anmelde-/Einsendeschluss ist der 27.06.2022

 

Ausschreibung zum Herunterladen

 


Rückblick:

Zum 200jährigen Geburtstag Pfarrer Kneipps

kneipp plakat motiv

Natürlich liegt es nahe, dass der Kunstverein sich zum 200jährigen Geburtstag Pfarrer Kneipps auch etwas Besonderes einfallen lässt, es sollte aber auch etwas Eigenständiges sein.

Anerkannt, imponierend und markant sind Kneipps ordnungstherapeutische Zitate, die aktueller denn je in unsere heutige Zeit passen.

Unter dem Titel "So sollt ihr leben" haben wir Künstlerinnen und Künstler gebeten, Kneippsche Zitate inhaltlich in Bilder, Fotos und Skulpturen umzusetzen.

Das Ergebnis ist in jeder Hinsicht überzeugend: 37 Künstlerinnen und Künstler haben mit ihren 60 eingereichten Exponaten die gedanklichen Bögen weit gespannt und beweisen, dass Pfarrer Kneipp gut in die heutige Zeit passen würde.

Und der Jubiläumspreis bei „So sollt ihr leben“ ging an…

Peter Schmid aus Bad Wörishofen für seine Werke „Sign oder Schein“ mit denen er die Kneippschen Zitate „Um gesund zu bleiben, muss der Mensch sich bewegen und schwitzen“ und „Die Natur ist die beste Apotheke“ umsetzte.

Die Jury – bestehend aus Frau Dr. Haslinger (Vorsitzende des Berufsverbandes Bildender Künstler Allgäu/Schwaben, Kneipp-Experte Werner Büchele und Harald Bos vom Kunstverein – entschied sich für „Sign oder Schein“ aufgrund folgender Kriterien: Handwerklich gute Kunst, Bezug zu Kneipp und seiner Lehre und zeitgenössische Darstellung.

Der Jubiläumspreis beträgt 500,-€, gestiftet von der Stadt Bad Wörishofen und dem Kunstverein Bad Wörishofen, jeweils mit 250,-€.

preistraeger schmid IMG 0645Bürgermeister Stefan Welzel, Peter Schmid, Harald Bos


thumb IMG 0369 thumb IMG 0350

 IMG 0352


 

Fantastisch...

....die farbenprächtige Schau, die hervorragende Zahl der Besucher und das tolle Presse-Echo.

An einen derartigen Erfolg haben wir auch nicht geglaubt, als wir beratend mitgeholfen haben, diese Illumination für unseren Kurpark auszuwählen.

Andererseits auch nicht überraschend, denn der Künstler Thomas Mogendorf, Mitglied unseres Kunstvereins, war als Bühnengestalter seit 1981 für gut 400 Produktionen an verschiedenen Theatern in Deutschland, Italien und Spanien verantwortlich.